Zum Hauptinhalt wechseln Zum Hauptmenü wechseln Zur Suchleiste wechseln Zur Fußzeile wechseln

Jasper Morrison

designers-jasper-morrison-flos-header-desk-00

Wann wurde Ihnen bewusst, dass Sie Designer werden wollen?

Mit 16 oder 17 Jahren nahm ich zum ersten Mal Design bewusst wahr, dann sah ich eine Ausstellung von Eileen Grays Arbeiten, die mich davon überzeugten, dass ich auch etwas Derartiges tun wollte.


Was bedeutet künstliches Licht für Sie?

Ich denke, dass es sich dabei in seiner besten Form um eine warme Kombination von Deckenflutern sowie Boden- und Tischstrahlern handelt.


Warum arbeiten Sie gern mit Flos?

Ich wollte schon immer gerne für Flos entwerfen. Sie hatten so viele fantastische Entwürfe von Castiglioni und anderen Designern. Dann, als Piero Gandini das Unternehmen übernahm und anfing, den klassischen Designansatz mit durchschlagenden Eindrücken zu vermischen, erhöhte dies den Reiz zusätzlich.


Welches Objekt würden Sie gerne als nächstes entwerfen?

Ich denke nie darüber nach, die meisten meiner Entwürfe entstehen zufällig, ich muss nur bereit sein, sie einzufangen, sobald sie vor meinem geistigen Auge erscheinen.

designers-jasper-morrison-flos-01
Glo-Ball Table und Basic
designers-jasper-morrison-flos-05
ph. Kento Mori
designers-jasper-morrison-flos-03
J. Morrison mit Superloon

Gibt es einen großen Designer, Künstler oder Musiker, der Ihnen bei Ihrer Arbeit als Vorbild dient?

Zu viele! Aber vor allem Brancusi, Castiglioni, Enzo Mari, Dieter Rams, Sori Yanagi, Eileen Gray, Borg Mogenson….


Welche Art von Gegenständen verwenden Sie gerne zu Hause? Alte, neue, gekaufte, gefundene?

Viele meiner eigenen Entwürfe, gemischt mit alten, neuen, gekauften und gefundenen Objekten. Ich kaufe viele dänische Möbel.


Was ist Ihre schönste Erinnerung an ihren Freund James Irvine?

Eine meiner schönsten Erinnerungen an James ist eine Reise an einem frühen Morgen zu Cappellini, das war Anfang der 90er. Wir machten an der Bar Basso für einen Kaffee Halt. Während wir an der Theke standen, trat ein eleganter italienischer Geschäftsmann ein, bestellte einen trockenen Martini, trank ihn in einem Zug und ging hinaus. Wir haben nie erfahren, wohin er unterwegs war, aber wir haben viel gelacht, während wir versuchten uns vorzustellen, in was für Schwierigkeiten er sich befand.

designers-jasper-morrison-flos-06
ph. © Elena Mahugo
designers-jasper-morrison-flos-09
Smithfield Suspension, ph. Zoë Ghertner
designers-jasper-morrison-flos-07
Superloon, 2015

By Jasper Morrison

1-3 von
Glo-Ball Basic by Jasper Morrison, 1998
Glo-Ball Table by Jasper Morrison, 1998
Glo-Ball Floor by Jasper Morrison, 1998
Glo-Ball Suspension by Jasper Morrison, 1998
Glo-Ball Ceiling by Jasper Morrison, 1999
Superloon by Jasper Morrison, 2015
Smithfield Ceiling by Jasper Morrison, 2009
Smithfield Suspension by Jasper Morrison, 2009